RTF

Die Radtouristikfahrt ( RTF ) ist im Bund Deutscher Radfahrer ( BDR ) die meist verbreitete Veranstaltungsform des Radsports für Jedermann. Der Teilnehmer einer RTF entscheidet zwischen, meist drei parallel angebotenen Strecken ( Länge ca. 40 bis 170 km ) individuell nach seiner Belastungsmöglichkeit . Das sportliche Radfahren steht hierbei im Vordergrund. Bei einer RTF erfolgt keine Zeitname.Somit besteht die Gelegenheit, die Natur in vollen Zügen zu "erfahren".

Rund 1000 solcher RTF Veranstaltungen gibt es jährlich in der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilname an solchen Radtouristikfahrten ist jedem möglich, auch ohne Mitglied eines Radsportvereins zu sein. Geradelt wird auf ausgeschilderten Strecken. Je nach Länge und Beschaffung der Strecken fahren die RTF Pedaleure eine oder mehrere Kontrollstellen an, wo Erfrischungsgetränke gereicht werden.

Die einzelnen Strecken befinden sich auf einem Rundkurs, d.h. die Teilnehmer kommen wieder zum Startort zurück, wo sie dann auch Gelegenheit zum duschen haben und mit anderen Fahrern bei Kaffee und Kuchen verweilen können. Mitglieder in Radsportvereinen haben die Möglichkeit eine Wertungskarte zu lösen, wo die einzelnen RTF Fahrten aufgelistet und mit Wertungspunkten, je nach Streckenlänge, belegt werden. RTF Fahrten finden in der Regel samstags, sonntags und an Feiertagen statt. Zusätzlich bieten verschiedene Vereine auch Permanente Radtouristiken an, die täglich zu fahren sind.Startort ist hier meist eine Tankstelle oder Gaststätte.

Im Gegensatz zu den o. g. Radtouristiken sind die Strecken hier nicht ausgeschildert. Der Teilnehmer erhält am Start einen Streckenplan mit einer festgelegten Kontrollstelle am entferntesten Punkt der Strecke. Wir vom RTC Mehlem nehmen in aller Regel an den RTF´s im Bonner , Kölner und Koblenzer Raum teil.

Interner Bereich

Besucherzähler

Heute 2 | Gestern 57 | Woche 2 | Monat 987 | Insgesamt 22439

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online